Update: Unsere Basketballer sind Bezirksmeister!


In diesem Jahr hatten wir das Glück, dass wir die Kreismeisterschaft von „Jugend trainiert für Olympia“ (Jahrgang 2005 – 2008) in unserer eigenen Sporthalle ausrichten durften. Voller Vorfreude erwarteten wir am 11.12.2019 die Teams vom Lessing-Gymnasium, Coppernicus-Gymnasium, Alstergymnasium und vom Gymnasium Kaltenkirchen. Gespielt wurde im Modus „Jeder gegen Jeden“.

Angefeuert von ca. 200 Mitschüler/innen auf der Tribüne konnte das Team um Michail, Angelos, Konstantinos, Nick, Massoud, David und Mats alle Spiele gewinnen. Besonders das Spiel gegen das Lessing-Gymnasium entpuppte sich dabei als echter Krimi.

Update: Unsere Basketballer sind Bezirksmeister! weiterlesen

Unsere Schule soll blühen!


Zur besten Pflanzzeit wurden unter der Leitung von Herrn Asmus und Frau Nogli und mit Hilfe der Hausmeister Flächen festgelegt auf denen Schülerinnen und Schüler aller Klassen insgesamt 2383 Blumenzwiebeln, die entweder gespendet oder selbst mitgebracht waren, eingepflanzt haben.

Für die Schülerinnen und Schüler war dieses Projekt eine gelungene Abwechslung und alle freuen sich auf das kommende Frühjahr, wenn Narzissen, Tulpen und Wildkrokusse ihre Blüten entfalten und vom Klassenzimmer beobachtet werden können. (Text von Paula-Lou)

Frau Nogli hat uns einige Bilder der Blumenzwiebelpflanzaktion zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür! Diese können die Bilder in der folgenden Galerie betrachten.

OGS Kurs Japanisch


Japanisch-Kurs   (2.Halbjahr)

Zeit:                   Donnerstag 15.00 – 16.00 Uhr

Klassenstufen: ab 7.Klasse

Ort:                    Gymnasium, Raum wird noch bekanntgegeben

Kursleitung:     Ulrike Krey

 今日は!Konnichiwa! Guten Tag!

Du liest gerne Manga oder schaust gerne Anime? Du interessierst dich für japanisches Essen oder die japanische Kultur im Allgemeinen? Oder du fandst die Aneinanderreihung dieser kryptisch aussehenden Zeichen schon immer total faszinierend und würdest sie gerne entziffern können?

Dann melde dich zum OGS-Kurs Japanisch an! Hier kannst du etwas über Japan lernen und mehr über das Geheimnis der japanischen Schrift erfahren. Außerdem lernst du, selbst ein paar Sätze auf Japanisch zu sagen und sogar zu schreiben!

じゃまた! Djamata! Bis bald!

Bitte meldet euch in der Zeit vom 13.01. bis 20.01.2020 an!

Vorlesewettbewerb


Wie jedes Jahr nimmt auch unsere Schule wieder an dem beliebten Vorlesewettbewerb des deutschen Buchhandels teil. Dazu sind bundesweit alle Schülerinnen und Schüler der sechsten Klassen zum Mitmachen aufgerufen. Die zuvor ermittelten besten Vorleser der einzelnen Klassen messen sich dabei in zwei Kategorien: Zunächst dürfen die Kinder ein eigenes Buch vorstellen und eine ausgesuchte und eingeübte Passage vorlesen, bevor sie im zweiten Teil des Wettbewerbs einen ihnen fremden Text vorlesen. Anschließend werden die Kinder von einer Jury – bestehend aus den Deutschlehrern dieses Jahrganges sowie den beiden bestplatzierten Schülerinnen und Schülern des Vorjahres – bewertet.

Unsere Bestplatzierten

In diesem Jahr setzte sich Elisa Pöhlmann aus der 6a knapp gegen ihre Mitschüler durch. Die Jury hatte sich die Entscheidung nicht leicht gemacht, da Elisa mit Michel Woller (6c) und Alina Wolf (6b) eine wirklich starke Konkurrenz hatte. Wir gratulieren Elisa ganz herzlich und drücken ihr die Daumen für den schulübergreifenden Kreiswettbewerb.

Sabine Möller

(Fachschaft Deutsch)

Bundesweiter Vorlesetag


Der Weltvorlesetag ist Deutschlands größtes Vorlesefest. Am 15.11. luden die Stiftung Lesen, DIE ZEIT und die Dt. Bahn Stiftung zum 16. Mal alle Menschen ein, an diesem Tag gemeinsam auf die Bedeutung des Vorlesens hinzuweisen.

Wichtig war es zu zeigen, wie schön Vorlesen ist. D. h., das Vorlesen sollte Lesefreude vermitteln, die Lesekompetenz fördern und nicht zuletzt für mehr Bildung in Deutschland sorgen.

Unsere 5. Klassen waren dabei, als wir am 15. November 2019 in Kooperation mit der Stadtbücherei Kaltenkirchen diesen Vorlesetag begingen und zwar gemeinsam mit über 135.000 Vorlesern aus ganz Deutschland, um ein öffentlichkeitswirksames Zeichen für die Bedeutung des Vorlesens zu setzen.

Alle Schüler der 5. Klassen unserer Schule gingen an diesem Tag mit ihren Deutschlehrern in die Stadtbücherei Kaltenkirchen. Frau Tröster und ihr Team hatten drei unterschiedliche Vorlesestationen zum diesjährigen Thema „Sport und Bewegung“ bereitgestellt, die jede Klasse in ihrer Besonderheit durchlief:

  1. Klassisches Vorlesen
  2. Buchkino mit Bildern
  3. Kamishibai (Lesen mit Papiertheater/Lesen mit Bildfolgen).

Anschließend hatten die Schüler Zeit, Fragen zu stellen bzw. über die Inhalte der Bücher ins Gespräch zu kommen und den neuen Standort der Stadtbücherei anzusehen. (Mö)

Autorenlesung in der Stadtbücherei Kaltenkirchen


Im Rahmen unserer Kooperation mit der Stadtbücherei Kaltenkirchen besuchte die Klasse 10a am 14.11.2019 mit Frau Clausen eine Autorenlesung mit dem Titel „Vom Drehbuch zum Film“. Markus Stromiedel berichtete von seiner Arbeit als Autor für Tatort, Großstadtrevier, SOKO und viele andere Fernsehproduktionen. Dabei gab es einen praxisbezogenen Blick auf seine Autorenarbeit inklusive Sichtung von Drehbuch- und Filmausschnitten. Im Zentrum stand allerdings immer der direkte Dialog mit den Schülern. (Mö)

Präventionskampagne der AKN


Wie verhalte ich mich an einem Bahnübergang und welche Gefahren lauern an Bahnhöfen? Viele Schülerinnen und Schüler der GemS am Marschweg nutzen täglich die AKN, um zur Schule zu kommen.

Im Bahnverkehr kommt es leider immer wieder zu tragischen, teilweise sogar tödlichen Unfällen, wovon häufig Kinder und Jugendliche betroffen sind.

Um diese und weitere Probleme zu thematisieren, bekamen die Schülerinnen und Schüler der fünften und sechsten Klassen in den vergangenen zwei Wochen Besuch von zwei Mitarbeiterinnen der AKN. Ziel der zweistündigen Präventionskampagne war es vor allem, die Schülerinnen und Schüler über die Gefahren aufzuklären und sie so auf eine sichere Benutzung der Bahn vorzubereiten.

Die GemS am Marschweg dankt der AKN recht herzlich für die ansprechenden Veranstaltungen und hoffen, dass wir dadurch einen Beitrag zur Sicherheit unserer Schülerinnen und Schüler leisten konnten.