Herzlich willkommen!

Wir begrüßen Sie ganz herzlich auf der Homepage der Gemeinschaftsschule am Marschweg in Kaltenkirchen. Auf diesen Seiten wollen wir Ihnen einen Eindruck unseres vielfältigen Schullebens innerhalb und außerhalb des Unterrichts vermitteln. Die Schule am Marschweg blickt auf eine über hundertjährige Geschichte zurück und hat seit der Zusammenlegung mit der Erich-Kästner-Schule rund 650 Schülerinnen und Schüler. Über das obige Menü können Sie viele Seiten erreichen, auf denen wir unsere Schule vorstellen. Besonders wichtige und häufig aufgerufene Seiten erreichen Sie außerdem bequem über das Menü auf der rechten Seite.

Elternbrief der Schulleitung


Vorstellung unseres neuen Schulleiters


Liebe Schülerinnen, liebe Schüler, liebe Eltern,

mit dem Ende der Sommerferien hat Herr Vogt seinen wohlverdienten Ruhestand angetreten und ich habe am 02.08. seine Nachfolge übernommen.  Mein Name ist Hanke Buck, ich bin 45 Jahre alt und habe mein bisheriges Lehrerleben in Hamburg verbracht. Dort habe ich sowohl meine Ausbildung absolviert, als auch an verschiedenen Schulen als Deutsch- und Geschichtslehrer gearbeitet. Seit 2014 bin ich als Abteilungsleiter für die Jahrgänge 8 bis 10 an der damals neugegründeten Ilse Löwenstein Schule in Barmbek tätig gewesen. Ich habe also schon einige Jahre Erfahrung darin, die Abläufe an einer Schule zu organisieren und zu gestalten.

Da ich mit meiner Familie nach Norderstedt gezogen bin, lag es nah, nach einer neuen Schule in Wohnortnähe zu suchen und so bin ich auf die Gemeinschaftsschule am Marschweg aufmerksam geworden.

Die ersten Tage waren sehr aufregend – neue KollegInnen, neuen SchülerInnen, neue Räumlichkeiten. Aber dank der tollen Unterstützung habe ich es geschafft, mich nur wenige Male zu verlaufen.
In den kommenden Wochen und Monaten wird es bestimmt viele Gelegenheiten geben, euch und Sie näher kennenzulernen. Darauf freue ich mich sehr!   

Unser Start ins neue Schuljahr hat gut geklappt, wir können alle gemeinsam in den Klassen miteinander lernen. Die Pandemie ist aber noch nicht vorbei und so wird es in den kommenden Monaten unsere Aufgabe sein, gemeinsam dafür zu sorgen, dass sich alle in der Schule ungefährdet bewegen können. Das wird nicht immer ganz einfach sein und erfordert von uns allen Rücksichtnahme und Verständnis für die anderen. Aber wir sind nur gemeinsam in der Lage, sicherzustellen, dass die Voraussetzungen erfüllt werden, damit wir alle zusammen lernen können.

Herzliche Grüße
Hanke Buck

Informationen zum Schuljahresstart


Liebe Schülerinnen, liebe Schüler, liebe Eltern,

wir freuen uns, dass das neue Schuljahr in Präsenz starten kann! Der Unterricht beginnt für die Jahrgänge 6 bis 10 am Montag, den 02.08.21, zur 2. Stunde um 8.35 Uhr. Zu Unterrichtsbeginn werden alle Schülerinnen und Schüler getestet.

Von der 2. bis zur 4. Std. ist Klassenlehrerunterricht, in der 5. und 6. Std. findet Fachunterricht statt. Der Unterricht endet für alle nach der 6. Std.

Wichtige Änderungen zum Schuljahresstart:

  • Das Kohortenprinzip ist aufgehoben.
  • Die Maskenpflicht gilt nur noch innerhalb der Schule.
  • Abstands- und Hygieneregeln sind einzuhalten.
  • Die Testpflicht (2x wöchentlich) gilt weiterhin.

Informationen zur Einschulung des 5. Jahrgangs


Bitte beachten Sie den folgenden Brief und das Anmeldeformular zur Einschulungsfeier:

Verabschiedung unseres Schulleiters


„Alles hat seine Zeit“: Nach einer sechsjährigen Amtszeit wurde unser Schulleiter Hartmut Vogt in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet.

Dieser Tag sollte ein ganz besonderer werden – und so nutzten unsere SchülerInnen die Gelegenheit, sich mit einigen sehr kreativen Darbietungen und kniffligen Aufgaben von Herrn Vogt zu verabschieden.

Der Vormittag begann mit einer kleinen Marschweg-Radtour über den Schulhof. Absolute Blickfänger waren die bunt geschmückten Fahrräder und die vielen SchülerInnen, die für Ihren Schulleiter Spalier standen. Von vielen Klassen bejubelt, meisterte Herr Vogt sämtliche Aufgaben mit Bravour, wobei er die besondere Atmosphäre und das sommerliche Wetter sichtlich genoss. Schließlich folgte ein eindrucksvoller Flashmob, auf den sich unsere SchülerInnen im Vorfeld intensiv vorbereitet hatten.

Wir danken Herrn Vogt ganz herzlich für die gemeinsame Zeit und wünschen ihm für die kommende Zeit alles erdenklich Gute.