Kunst


Das ist Kunst! - Kunst ist das! - Ist das Kunst?

 „Allgemein ist Kunst alles vom Menschen DSC_0169Hervorgebrachte. Im engeren Sinne bezeichnet Kunst durch Wissen und Übung erworbene Fähigkeiten und Fertigkeiten von Einzelnen oder Gruppen. Als Kunst im eigentlichen Sinne bezeichnet man das Ergebnis der Reaktion des Künstlers auf die Welt, um sie zu verwandeln, ohne bereits Dagewesenes unverändert aufzunehmen.“   (aus: Schülerduden Kunst, Ein Lexikon zum Kunstunterricht)

Schon Pablo Picasso sagte: „Es gibt nichts Schwierigeres als eine Linie.“ Wie recht er damit hat, werden die Schülerinnen und Schüler spätestens dann wissen, wenn es im Kunstunterricht um Zeichnung geht und das Lineal tabu ist.

Das Ziel des Kunstunterrichts ist der systematische, alters- und entwicklungsbedingte Erwerb von Kompetenzen. Hierbei geht es vornehmlich um das Erlernen handwerklicher und künstlerischer Techniken und den sachgerechten Umgang mit Material und Werkzeug. Die Schülerinnen und Schüler lernen, eigene Ideen zu entfalten und sie künstlerisch umzusetzen.

„Kunst gibt nicht das Sichtbare wieder, sondern macht sichtbar.“  (Paul Klee)

Neben Zeichnung geht es auch darum, sich Techniken der Malerei anzueignen, Drucktechniken zu erproben, dreidimensionale Arbeiten zu erstellen und diverse Künstler und Kunstrichtungen kennen zu lernen. Die kritische Auseinandersetzung mit den eigenen, im Unterricht entstandenen Arbeiten gehört genauso in den Kunstunterricht wie die Bildbetrachtung von Werken der Kunstgeschichte.

„Ich kann nichts dafür, dass meine Bilder sich nicht verkaufen lassen. Aber es wird die Zeit kommen, da die Menschen erkennen, dass sie mehr wert sind als das Geld für die Farbe.“ (Vincent van Gogh)

Zu klären, warum dieses oder jenes Kunstwerk heutzutage sehr viel Wert ist, hilft das Kunstverständnis zu schärfen und die Arbeitsweise von Künstlern nachzuvollziehen.

Im Juli 2015 haben die Fachanforderungen Kunst den ehemaligen Lehrplan abgelöst. In den Fachanforderungen für die Sekundarstufe I werden die angestrebten Kompetenzen und die zentralen Inhalte auf drei Anforderungsebenen ausgewiesen: Erster allgemeinbildender Schulabschluss, Mittlerer Schulabschluss und die Anforderungsebene zum Übergang in die Oberstufe. Unser Ziel ist es also, Ihr Kind dem Leistungsvermögen entsprechend auch im Kunstunterricht zu fördern und fordern. Die Kerninhalte werden über die einzelnen Jahrgangsstufen hinweg aufgebaut. Vielleicht kann der Kunstunterricht an unserer Schule dazu beitragen, dass Ihr Kind auch als Erwachsener wenigstens ein kleines bisschen Künstler bleibt. Denn eines wusste schon Pablo Picasso:

 „Als Kind ist jeder ein Künstler. Die Schwierigkeit liegt darin, als Erwachsener einer zu bleiben.“ (Bi, Bm)