Sport


In der Gemeinschaftsschule am Marschweg nimmt das Fach Sport einen großen RahmenSport ein. So hat jede Klassenstufe mindestens zwei, teilweise sogar drei Stunden Sport in der Woche. Dort werden sowohl die motorischen Fähigkeiten (Kraft, Schnelligkeit, Ausdauer, Koordination, Beweglichkeit) als auch die allgemeinen Sportarten geschult und trainiert. Die Bewertung beinhaltet die Bewegungskompetenz, Anstrengungsbereitschaft, der individuelle Lernzuwachs, die Einhaltung von Verhaltensregeln und die Kooperationsbereitschaft. Aber natürlich darf auch der Spaß an der Bewegung nicht zu kurz kommen.

Zusätzlich zu dem “normalen” Sportprogramm wird in der Klasse 5 ein zweistündiger Schwimmunterricht erteilt. Neben dem Erlernen der einzelnen Schwimmstile können die Schülerinnen und Schüler verschiedene Schwimmabzeichen erreichen. In den Klassenstufen 9 und 10 besteht außerdem die Möglichkeit das Schwimmen auf freiwilliger Basis zu intensivieren.

Im Sommer geht es – je nach Wetterlage – auf die Außenanlage des Stadions “am Marschweg”. Hier trainiert man leichtathletische Disziplinen, die am Ende in den Bundes-Jugend-Spielen bewertet werden.

Darüber hinaus veranstaltet die “Schülerfirma” jedes Jahr für die verschiedenen Klassenstufen ein Sportturnier, dessen Sportart von den teilnehmenden Klassen nach einer Umfrage gewählt wird.

Die Teilnahme an Wettbewerben wie “Jugend trainiert für Olympia”, “Crosslauf der Schulen” oder anderen Turnieren richtet sich nach Interesse und Talent der Schülerinnen und Schüler. In den letzten Jahren konnten durchaus einige Erfolge eingefahren werden. Für das kommende Schuljahr ist die Einführung eines Lauftages geplant und komplettiert das Sportprogramm.