Gestalten


Das Fach Gestalten wird an manchen Schulen auch „Darstellendes Spiel“ oder „Darstellendes Gestalten“ genannt. Es ist eine Mischung aus Theaterspiel, Methodik und Rhetorik und dient dazu, den Schülerinnen und Schülern zu helfen, sich in der Gesellschaft bestmöglich zu präsentieren, zu positionieren und darzustellen.

Im WPU Gestalten wird Teamarbeit gefördert. Der Umgang mit Sprache in Verbindung mit Mimik und Gestik bereitet dabei auf die Präsentation der Projektarbeit, aber auch auf andere Auftritte vor Publikum in Hobby und Beruf vor.

Man beginnt in Klasse 7 mit körperorientiertem Gestalten. Hierbei lernen die Schülerinnen und Schüler, sich völlig ohne Sprache auszudrücken. Anschließend folgt die Sprachorientierung, bei der sich die Kinder mit Hilfe von kurzen Texten oder Gedichten an verschiedene Ausdruckweisen heranarbeiten. In Klasse 9 finden die erlernten Methoden in einem großen Theaterstück vor Publikum Anwendung (s. Links zu Beiträgen unten). Zuletzt wird in die Theatertechnik eingeführt. In Absprache mit den Schülerinnen und Schülern werden zum Beispiel Hörspiele, Schattentheaterszenen oder sogar Filme produziert.

Sherlock und die schwarze Kunst Juni 2017

Romeo & Julia Juni 2017