Bundesweiter Vorlesetag (16.11.2018)


Der Weltvorlesetag ist Deutschlands größtes Vorlesefest. Zum 15. Mal luden die Stiftung Lesen, DIE ZEIT und die Dt. Bahn Stiftung alle Menschen ein, an diesem Tag gemeinsam auf die Bedeutung des Vorlesens hinzuweisen.

Wichtig war es zu zeigen, wie schön Vorlesen ist. D. h., das Vorlesen sollte Lesefreude vermitteln, die Lesekompetenz fördern und nicht zuletzt für mehr Bildung in Deutschland sorgen. Unsere 5. Klassen waren dabei, als wir am 16. November 2018 in Kooperation mit der Stadtbücherei Kaltenkirchen diesen Vorlesetag begingen und zwar gemeinsam mit über 135.000 Vorlesern aus ganz Deutschland, um ein öffentlichkeitswirksames Zeichen für die Bedeutung des Vorlesens zu setzen.
Alle Schüler der 5. Klassen unserer Schule gingen an diesem Tag mit ihren Deutschlehrern in die Stadtbücherei Kaltenkirchen. Frau Tröster und ihr Team hatten drei unterschiedliche Vorlesestationen bereitgestellt, die jede Klasse in ihrer Besonderheit durchlief:  
  1. Klassisches Vorlesen
  2. Buchkino mit Bildern
  3. Kamishibai (Lesen mit Papiertheater/Lesen mit Bildfolgen).


Anschließend hatten die Schüler Zeit, Fragen zu stellen bzw. über die Inhalte der Bücher ins Gespräch zu kommen und den neuen Standort der Stadtbücherei anzusehen. Dabei genossen alle Schüler die Besonderheiten der einzelnen Vorlesestationen und die behagliche Atmosphäre in den neuen Räumlichkeiten.

Hiermit bedanken wir uns recht herzlich für das große Engagement von Frau Tröster und ihrem Team in Zusammenarbeit mit unserer Schule.

  Sabine Möller (Fachschaft Deutsch)